Karneval 2016

auf der Reise von Köln zum Bremer Karneval...

Der Ara Macao - ein unbekannte vitale Spezies

Passend zum Thema "Die Reise" des diesjährigen Bremer Karnevals haben wir uns auf die Suche nach den Wurzeln unseres Bandnamens gemacht. Eine Reise in ungeahnte Gefilde, in den wir wir den Ara fanden, unseremn Namensgeber den ARA MACAO!

Aramacao beim Bremer Karneval 2016

Dieses stolze und unnahbare Wappentier wird uns fortan begleiten auf unseren Reisen. Von Köln ins regenschwere Land der Bremer hinterm Deich, das in waren Wasserfluten unterging, uns aber nicht am Spielen hinderte...

Aras im Bremer Regen
Wasserfeste Aras beim Bremer Strassenkarneval
ein wahrhaft stolzer Ara
Frau S. aus K.
Immer hochmotiviert - der Leiter-Ara
Die Ara-Kostümbildnerin vor historischer Fassade
Selfie-Ara
Zwei freundliche Ara-Damen

und im Kölner Karneval auf unserer legendären Tour "Samba im Veedel"

Am Samstag im Belgischen Viertel

im belgischen Viertel

Eine denkwürdige Reise, beginnend am Alcazar, über den Brüsseler Platz zum "Büdchen 66", bei dem wir einen mittleren Menschenauflauf verursachten und selbst die Strassenbahnhaltestelle zum Rocken brachten.

drei lustige Ara-Gesellen

Weiter zum Cubanita und hin zum Platz vor dem Brownies am Habsburgerring, für die ultimatve Großveranstaltung (s. Video), bei der unser Wappentier in mythischen Tänzen verehrt wurde.

... und am Sonntag in Nippes

Aras bei der Nahrungssuche
Der Ara Macao
Samba-im-Veedel: Nippes

Start im menschenüberfüllten "Rosenrot", Stärkung mit einem Kölsch, dann weiter zum Wilhemsplatz, wo wir auf der Marktbühne ein einmaliges Konzert vor tosendem Publikum gaben. Dann weiter in die Kuenstrasse zur gemütlichen Kuenkneipe. Samba im Warmen mit tanzenden Zuschauern. Dann eine Stärkung in der Pommesbude . ( Auch ein Ara benötigt feste Nahrung).

 

Einmarsch in der "Kneipe im Viertel" oder auch "Kneipe 1/4" oder auch "Feez" (für die Älteren unter Euch). Eng - laut - bombige Stimmung - tropische Hitze - kochender Mob - Gröhlen und Kreischen -